Statische Wärmezähler

Batterie- oder Netz-betriebene statische Superstatic Wärme- und Kältezähler (EN1434 Klasse 2) beruhen auf einem statischen Messprinzip ohne bewegte Teile, dem Schwingstrahlprinzip, und sind einzigartig. In einer Vielzahl von Durchflüssen erhältlich, finden sie Anwendung in der Haustechnik, der Gebäudeautomation und im Wärmeverbund. Das Schwingstrahlprinzip, nur die durchströmende Flüssigkeit bewegt sich, garantiert Genauigkeit und Stabilität der Messung für die zuverlässige Erfassung des Durchflusses und der Energie. Alle Wärmezähler können auch als Kältezähler eingesetzt, und sowohl in horizontaler wie auch in vertikaler Lage montiert werden. Zudem funktionieren die Superstatic Wärmezähler auch dann einwandfrei, wenn das Wasser Verschmutzungen aufweisen sollte oder wenn Magnetit-Ablagerungen sich in den Rohren bilden. Das Schwingstrahlprinzip wurde von der NASA entwickelt und von Sontex für Messzwecke verfeinert.

Alle unsere statischen Wärmezähler erfüllen die Anforderungen der europäischen Richtlinie über Messgeräte MID 2014/32/EU und der Norm EN 1434 Klasse 2. Sie sind alle auch für Kälte-Anwendungen von der PTB Deutschland zugelassen und können für Heiz-, Kühl- oder gemischte Anwendungen mit Zulassung bestellt werden.

Superstatic 440

Der Superstatic 440 basiert auf dem statischen Messprinzip und bietet Lösungen für kleine bis sehr grosse Durchflüsse (qp 1.5 – 1500 m3/h). Ein wesentlicher Bestandteil ist das multifunktionale Rechenwerk, ausrüstbar mit verschiedenen Kommunikationsschnittstellen. Der abnehmbare Messkopf erlaubt eine effiziente Nacheichung.

Die Kosten für Demontage und Montage werden um ein Vielfaches reduziert, da lediglich der Messkopf ausgetauscht wird. Mühsame Eingriffe in das Rohrsystem sind nicht notwendig. Der Superstatic 440 Messkopf ist derselbe für jeden Durchfluss was die Planung vereinfacht. Der Einsatz von hochwertigen, korrosionsbeständigen Materialien gewährleistet die Messbeständigkeit und Betriebssicherheit über mehrere Eichperioden. Im AGFW-Wärmezähler-Prüfprogramm IV wurde der statische Wärmezähler mit den Nenndurchflüssen qp 1.0 m³/h und qp 3.5 m³/h mit der Bestnote von fünf Sternen im Bereich Messrichtigkeit und -beständigkeit ausgezeichnet.
Sontex bietet eine Vielzahl von Einbaulängen gemäss EN1434, und verschiedene Materialien wie zum Beispiel Sphäroguss an und erlaubt so einen vielseitigen Einsatz.

Der Superstatic 440 wird mit einem multifunktionalen Rechenwerk komplettiert. Dieses kann Batterie- oder Netz-betrieben sein und bietet die gesamte Auswahl an Kommunikationsmodulen von Sontex. Dabei wird ein äusserst breiter Einsatzbereich und eine einfache Integration in jedes Fern- und Nahwärmenetz oder Gebäudemanagementsystem gewährt.

Superstatic 789

Beständig und leicht präsentiert sich der neue Sontex Kompakt-Wärmezähler Superstatic 789 aus Faserverbundwerkstoff. Er besticht durch Messgenauigkeit und Zuverlässigkeit dank dem statischen Messprinzip.

Der neue Sontex Kompakt-Wärmezähler Superstatic 789 aus Faserverbundwerkstoff für Wärme- und Kälte-Anwendungen ist die konsequente Weiterentwicklung des Schwingstrahl-Messprinzips. Dieses hat sich dank seiner Messgenauigkeit und -zuverlässigkeit für die Messung von thermischer Energie bestätigt.

Alle Vorteile und Merkmale des Schwingstrahls wurden angepasst und in eine kompakte Form für einen Durchfluss von qp 1.5 – 2.5 m³/h integriert. Das Gesamtgewicht wurde halbiert, die Form ist beständig bei Temperaturunterschiede, und es wurden Vorrichtungen eingeführt um die mechanische Belastbarkeit zu garantieren.

Der neue Durchflusssensor auf Basis von modernster Piezotechnologie, der auch für Glykolgemische geeignet ist, ist mit einem abnehmbaren Multifunktions-Rechenwerk mit einer Auswahl an Kommunikationsmöglichkeiten ausgestattet. Damit werden mehrere Anwendungen abgedeckt und für eine einfache Integration in einem Wärmeverbund oder in ein Gebäudemanagementsystem gesorgt.

Superstatic 749

Der robuste Kompakt-Wärmezähler mit dem Schwingstrahlprinzip.

Der Schwingstrahlzähler Superstatic 749 ist die kompakte Variante des Superstatic 440, der bereits seit vielen Jahren im Einsatz steht und sich grosser Beliebtheit erfreut. Der Superstatic 749 ist noch kompakter und integriert sich nahtlos in das Superstatic Produkt-Portfolio. Er wurde für weniger komplexe Anwendungen mit statischen Wärme- und Kältezählern konzipiert bei denen nicht die Fülle von Funktionen nötig ist wie beim Superstatic 440. Er hat ein abnehmbares kompaktes Rechenwerk mit Kommunikationsmodulen und gewährt eine einfache Integration in einen Wärmeverbund oder Gebäudemanagementsystem.

Der Superstatic 749 ist in den Durchflüssen qp 0.6; qp 1.5; qp 2.5 m³/h und in den Längen 110 mm, 130 mm und 190 mm erhältlich.